Fertige Pläne statt hoher Entwurfskosten für Einfamilienhäuser von OPTA

Die OPTA Marketing GmbH wurde aus der OPTA Baubetreuungs GmbH ausgegliedert und startet mit einem komplett neuen und noch nicht bekannten Konzept in Deutschland durch.
Jeder will gerne seinen Wohntraum verwirklichen. Doch viele wissen nicht um die Kosten die schon in der Planungsphase anfallen. Oft liegen die Kosten im fünfstelligen Bereich. Warum nicht einen vorgefertigten Entwurf kaufen, anpassen lassen und dabei noch bis zu 50% sparen. In den USA schon seit über 30 Jahren normal, wird in Deutschland jetzt erstmalig angeboten. Hausvariante wählen und den dazugehörigen Entwurf einfach im pdf Format (Maßstab 1:100) kaufen. Oder die kompletten, digitalen Daten in DXF Format für alle gängigen CAD Programme zur Weiterverarbeitung für ein Haus kostengünstig erwerben. Herr Diener, seit über 50 Jahren in der Baubranche tätig, weiß das etwas in dieser Form in Deutschland so noch nicht gibt.
Ist diese Idee neu? Herr Diener: Nein. Seit über 30 Jahren gibt es in den USA die Möglichkeit komplett, ausgearbeitete Pläne günstig zu kaufen. Wir sprechen hier nicht von Grundrissen, sondern von einem bemaßten und durchdachten, vorgefertigten Entwurf der individuell angepasst werden kann. Naja, die MC Donald Idee kam auch erst knapp 23 Jahre später nach Deutschland und keiner konnte sich den heutigen Erfolg vorstellen.
Was ist der Vorteil vorgefertigte Entwürfe zu kaufen? Herr Diener: Der Vorteil ist der Preis und die Einfachheit. Es verhält sich bspw. wie beim Kauf eines fertigen Anzugs oder Dirndl.
Man sucht sich ein Modell aus welches mir gefällt. Diese Kleidungsstück wird dann auf die exakten Maße angepasst. Ganz einfach. Man muss nicht die Katze beim Designer zu einem hohen Preis im Sack kaufen, um dann ggf. doch noch Änderungen vornehmen zu müssen.
Glauben Sie der Bauherr kann damit wirklich Geld sparen? Herr Diener: Ja, sonst würden wir es nicht anbieten. Die Planungsphasen 1-3 beinhalten viele Beratungsleistungen die natürlich mit bezahlt werden müssen. Einige Punkte aus der Siemonliste entfallen. Wir wissen, dass die Bauherren vieles selbst klären können, da sie oft sehr intensiv im Thema sind.
Heißt das der Bauherr bekommt keine Beratung? Herr Diener: Natürlich bekommt der Bauherr Beratung. Für Änderungen und Anpassung an das Grundstück ist das sogar notwendig. Änderungen werden jederzeit umgesetzt.
Sind die Änderungen dann nicht sehr teuer? Herr Diener: Nein. Die Preise sind abhängig vom Aufwand. Es wird unterschieden in einfache bis hin zu grundlegenden Änderungen.
Kann ich bei OPTA einen Entwurf kaufen, grundlegend ändern lassen und trotzdem sparen? Herr Diener: Bei grundlegenden Änderungen, nach dem Kauf einer unserer Vorlagen liegen wir bei ca. 2.000EUR. Also ja, der Bauherr kann sparen.
Muss ich nach dem Kauf zwingend mit OPTA bauen? Herr Diener: Nein. Sie können jederzeit mit Ihrem Wunschunternehmen bauen. OPTA ist natürlich bei der Empfehlung und Vermittlung von passenden Baupartnern bzw. Bauunternehmen behilflich!

Einfach Plan aussuchen und im OPTA Shop bestellen, schnell und einfach: optamassivhaus.de

Das Unternehmen
Die OPTA Gruppe besteht aus mehreren Baupartner,
die über 10.000 schlüsselfertige Massivhäuser realisiert haben.

Gründungsjahr: 1989
Umsatz 2017: 1, 25 Mio
Geschäftsführer: Adam Diener
Standort Zentrale: Frundsbergerstraße 8a, 82031 Grünwald
Die Marke OPTA Massivhaus® ist beim Deutschen Patentamt Berlin unter WZ 1 132 619 eingetragen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

OPTA Marketing GmbH
Frau Adam Diener
Frundsbergstraße 8a
Grünwald Grünwald
Deutschland

fon ..: 0 89 62 30 83-36
web ..: http://www.optamassivhaus.de
email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

OPTA Marketing GmbH
Frau Mandy Sobottka
Frundsbergstraße 8a
82031 Grünwald

fon ..: 0 89 / 62 30 83-36
web ..: http://www.optamassivhaus.de
email : email hidden; JavaScript is required


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.