Mehr als 500.000 Tonnen Altöl fallen jedes Jahr in Deutschland an. Allein 300.000 Tonnen davon sind Motorenöl.

BildZahlen, die nicht verwundern, denn am regelmäßigen Ölwechsel kommt scheinbar kein Autofahrer vorbei. Davon wissen vor allem auch Betreiber großer Fuhrparks ein Lied zu singen – und sind sich der vom Altöl ausgehenden Belastung für die Umwelt durchaus bewusst. Bereits ein Liter Altöl reicht aus, um eine Million Liter Trinkwasser zu verseuchen und unbrauchbar zu machen. Hinzu kommt: Jeder Ölwechsel mit frischem Neuöl verringert unsere Ölressourcen und erhöht die CO2-Emissionen zulasten des Weltklimas. Die Hamburger IMT-DSS GmbH tritt diesem Problem entschieden entgegen. Sie reinigt das jeweilige „Gebraucht-Öl“ mit mobilen Öldialyse-Anlagen direkt vor Ort im Maschinenpark oder Fuhrpark von Unternehmen bzw. kommunalen Betrieben. So lassen sich Motoren-, Getriebe- und Hydrauliköle bis zu viermal länger nutzen. Nachhaltig und umweltfreundlich.

Pro Klimaschutz mit jeder eingesparten Tonne Altöl

Das überzeugende Umweltplus der Ölreinigung bringt immer mehr große kommunale und privatwirtschaftliche Fuhrparkbetreiber sowie Unternehmen mit hohem Maschinenbestand zum Umdenken – und schließlich zur Umstellung. So zum Beispiel setzen moderne Verkehrsbetriebe wie die WestVerkehr GmbH Geilenkirchen oder die NEW AG Mönchengladbach bereits seit längerem auf die innovative Öldialyse. Sie setzen ein Zeichen für Umwelt- und Klimaschutz, denn durch die Ölreinigung der IMT-DSS GmbH fallen im Vergleich zu einem herkömmlichen Ölwechsel ca. 95% des sonst zu entsorgenden Altöls gar nicht erst an. Stellt man die durchschnittlich eingesparten Kohlendioxid-Emissionen der Neuölproduktion den Emissionen der Öldialyse gegenüber belaufen sich die Einsparungen auf netto 542,50 kg CO2e pro Tonne Altöl.1 Ganz zu schweigen von der Minderung des gefährlichen Abfalls, unter den Altöl per Definition fällt. Hinzu kommt: Auch das Risiko von Umweltunfällen sinkt im Zuge der Öldialyse. Denn wenn weniger neues Öl gebraucht wird, entfallen auch unnötige Öltransporte.

Wiederverwenden statt verschwenden: die Umwelt dankt

Ressourcen schonen, weniger Altöl und CO2-Emissionen produzieren – was so einfach klingt, ist das Ergebnis jahrelanger Forschung und Entwicklung. IMT-DSS Geschäftsführer Jamil Ajjane zum Verfahren: „Mit unserem Öldialyse-Verfahren wird das Öl auf eine Temperatur von 50 ?C erhitzt und durch Filtration gereinigt: Spezielle Mikrofilter extrahieren unerwünschte Fremdstoffe bis 1 µm sowie Wasser aus dem Öl, wobei wertvollen Additive geschützt werden. Je nach Beschaffenheit des Öls können unsere mobilen Maschinen bis zu 160 Liter in einer Stunde reinigen“. Zweifelsohne kommt die Öldialyse nicht nur Umwelt und Klima zugute, sondern rechnet sich auch wirtschaftlich: Um bis zu 40% lassen sich die bisherigen Kosten für Ölwechsel senken.

Jamil Aljane: „Für die meisten unserer Kunden ist der wirtschaftliche Aspekt eher zweitrangig. Sie haben erkannt, dass ein gesunder Planet unser aller Lebensgrundlage ist. Auch im Sinne der Corporate Responsibility wird die Ölreinigung zu einem wichtigem Baustein zur Schonung von Ressourcen sowie Vermeidung von Emissionen und Umweltbelastung.“. Mehr Informationen zur Öldialyse: www.imt-dss.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IMT-DSS GmbH
Herr Jamil Ajjane
Flughafenstraße 52 a
22335 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 / 53299345
fax ..: 040 / 53299100
web ..: https://www.imt-dss.de
email : email hidden; JavaScript is required

Mit dem innovativen Ölreinigungsservice der IMT-DSS GmbH können Schmierstoffe viermal länger genutzt werden. So schützen Sie die Umwelt und sparen dabei auch noch Geld.

Pressekontakt:

greendock UG
Herr Thorsten Gangloff
Deepenstöcken 3
22529 Hamburg

fon ..: 040/ 84893160
email : email hidden; JavaScript is required


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.