Als Viertplatzierter das Finale des Bundeschampionats in Warendorf erreicht.

BildDer inzwischen 6-jährige imposante Hengst Black or White Bordeaux OLD (Bordeaux x Rohdiamant) wurde jüngst vom Oldenburger Verband nicht nur aufgrund seiner herausragenden sportlichen Erfolge gekört. Der lackschwarz zur Welt gekommene Dressurkünstler, der aus der erfolgreichen Zucht von Udo und Elisabeth Vorwerk aus Cloppenburg stammt, hat sich unter seiner Ausbilderin Gabriele Winkmann so gut entwickelt, dass er zuletzt als Viertplatzierter das Finale des Bundeschampionats in Warendorf erreichte.

Das stetige und geduldige Fördern und Fordern des überaus rittigen Schimmels, der in seiner Karriere bereits unzählige Turniererfolge errang, lässt auch künftig Einiges erwarten. Neben seiner allzeit gegebenen Gelassenheit zeichnet sich dieses Pferd auch durch seinen modernen Typ aus. Black or White Bordeaux OLD ist bei der Hengststation Wilbers in Weeze am Niederrhein aufgestellt und ab 2020 über Frischsamen zu beziehen.

Mit Spannung wird Black or White Bordeaux’s erster Fohlenjahrgang in 2021 erwartet.

Die Hengststation Wilbers ist stolz darauf, mit seinen Mitarbeitern und Partnern bereits langjährig zusammen zu arbeiten. Die Erfolge der letzen Jahre geben dem Unternehmen Recht und sind gleichzeitig die größte Motivation für die Zukunft. Erfolg ist ohne ein starkes Team nicht möglich. Nur wenn jeder Einzelne seine Stärken einbringt, kann das große Ganze zum Erfolg geführt werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

iKOM-Beratung GmbH
Herr Gernot Jansen
Gocher Landstr. 2
47551 Bedburg- Hau
Deutschland

fon ..: 02833-3890004
web ..: http://ikom-beratung.de/
email : email hidden; JavaScript is required

.

Pressekontakt:

iKOM-Beratung GmbH
Herr Gernot Jansen
Gocher Landstr. 2
47551 Bedburg- Hau

fon ..: 02833-3890004
web ..: http://ikom-beratung.de/
email : email hidden; JavaScript is required


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.